Nach dem Bericht über eine versuchte Vergewaltigung

Nach dem Bericht über eine versuchte Vergewaltigung am Donnerstag ( https://www.soester-anzeiger.de/…/versuchte-vergewaltigung-… ), jetzt der nächste „Einzelfall“, auch in Soest (s.u.).

Mit den reflexartig einsetzenden Relativierungsversuchen geneigter Kreise in Politik, Medien und Gesellschaft werde ich mich hier nicht aufhalten. Ich werde mich auch nicht auf die Täter und deren individuelle Verantwortung beziehen.
Meine klare Forderung richtet sich an diejenigen, welche die Verantwortung für unser Land innehaben – ob sie sie nun im Interesse der Deutschen wahrnehmen wollen oder nicht – und lautet ganz einfach: Rückkehr zu geltendem Recht und Gesetz und seine Durchsetzung. Politik zum Schutz und Wohle des Deutschen Volkes.

Kaum eine unbotmäßige Forderung, oder?

Hätte nicht unsere Regierung Recht und Gesetz gebrochen, hätte Deutschland sich an internationale Abkommen und Verträge gehalten, sähe die Sicherheitslage in unserem Land ganz anders aus. Zahllose vergangene und zukünftige Gewalttaten in Deutschland hätte es nicht gegeben, würde es nicht geben.
Leider setzt sich diese Erkenntnis viel zu langsam durch.
Diejenigen, die Kritik am widerrechtlichen und widersinnigen Verhalten der Regierung üben, werden gechasst, diskriminiert, verleumdet. Wie die AfD, seit Jahren, aber auch andere honorige Warner immer wieder, zuletzt Herr Maaßen.

Aber das ist mir gleich. Es geht um so viel mehr, als den Einzelnen. Es geht um unsere Sicherheit, die Freiheit und den Wohlstand, die es gilt zu verteidigen, ja zurückzugewinnen! Um Demokratie, also wahre Volksherrschaft. Um die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder. Es geht um unser Land!
Und „unser Land“, Deutschland, das ist nicht irgendein abstraktes, ersetzbares Ding.
Deutschland, das steht für unsere Familie, unsere Kinder und Enkel, unsere Freunde; unsere selbstbestimmte, freiheitliche Art zu leben, unsere Kultur und Sprache, Werte und Traditionen. Und so viel mehr.
Das ist es, wofür ich als Patriot jeden Tag antrete. Trotz aller Anfeindungen und Nachteile. Weiß ich doch, daß ich das Richtige tue.

Tun Sie es auch schon?

Man muß nicht mit allem einverstanden sein, das sich im Programm der AfD findet, auch nicht mit jeder Person in unserer Partei oder deren Äußerungen.
Das gibt es auch in keiner anderen Partei.

Aber die AfD ist die einzige Partei, die ganz klar für eine Politik im Sinne der Deutschen eintritt, für Demokratie, Recht und Gesetz im Sinne der der Menschen und nicht im Sinne der Herrschenden.

Unterstützen Sie uns im parlamentarischen Kampf gegen die Konsensparteien, die Einheitsmedien und einseitig linker Gesellschaftsgestaltung zum Nachteil Deutschlands.

Gestalten Sie die AfD und Deutschlands Zukunft mit.
Bevor es zu spät ist!

PS: Vielleicht wird es jetzt Zeit, daß auch Sie sich zu Ihrer Meinung bekennen. Nicht nur hinter vorgehaltener Hand. Öffentlich. Denn Mut zeigt sich nicht, wenn es leicht ist.
Und glauben Sie mir, wir, die wir Deutschland retten wollen, die normalen Bürger, #wirsindvielmehr !

Bild könnte enthalten: Text

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.